Steuersünden

Eigentlich habe ich ja noch einen Beitrag, der in der Warteschleife liegt, aber ich möchte mal was zur Zuckersteuer sagen. Verrückte Steuerarten gab es ja immer schon (Bartsteuer, Jungfernsteuer, Perückensteuer etc- einfach mal bei Wikipedia schauen) und die Zuckersteuer ist in Deutschland auch nichts Neues, aber muss das neuerdings immer unter dem Deckmäntelchen des Gutmenschentums sein (wir wollen euch ja nur vor Diabetes schützen)? Diese ständige Bevormunderei und Gängelei geht mir auf den Wecker. Außerdem hat man festgestellt das Armut und gesellschaftliche Ausgrenzung dick machen, da macht es wenig Sinn den Armen noch mehr Geld abzuknöpfen.

Ich finde ja, man sollte die Lebensmittelkonzerne besteuern, die in Fertigprodukten Zucker verstecken, der für mein Empfinden da gar nicht reinkommt. Es gibt so viel Zucker in herzhaften Nahrungsmitteln, man muss nur mal auf die Zutatenlisten gucken. Im Grunde muss man ja schon bei einfachen Produkten, wie z.B. passierten Tomaten gucken was drin ist. Da versteckt sich ganz schön viel Unnützes und Ungesundes – da gehören eigentlich nur Tomaten rein, sonst nichts! Was macht Zucker in der Wurst, der Pizza und und und …

Ebenso nervt mich immer wieder, dem Verbraucher die Schuld zu geben, dass etwas nicht richtig läuft, egal ob es sich um Lebensmittel oder Klamotten oder oder oder handelt, denn selbst wenn ich teurere Produkte kaufe habe ich keine Garantie ein einwandfrei hergestelltes Produkt zu kaufen und bei jedem Produkt zu recherchieren wie wurde es hergestellt und was beinhaltet es macht vielleicht schlank und schont den Geldbeutel, da man für die Recherche so lange braucht, aber wofür gibt es eigentlich den Verbraucherschutz und was soll man denn noch alles selber machen?

Ich halte die Besteuerung von Industriekonzernen und am besten noch deren Lobbyisten für die bessere Alternative. Die produzieren die Dinge, die uns krank machen können und behandeln im schlimmsten Fall ihre Mitarbeiter wie moderne Sklaven und wie man ja festgestellt hat macht Armut dick. Viele dieser Megakonzerne leisten noch dazu keine Steuerabgaben. (für Interessierte: Konzernbesteuerung-attac)

P.S.: Apropos verrückte Steuern, den Vogel schiessen die Australier ab mit ihrer Tamponsteuer!! Wie sexistisch und diskrimierend ist das denn.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.