Biodiversität

Manchmal kommt man nicht umhin vor der eigenen Haustür zu kehren, wenn man wie wir an einer großen Straße mit viel Publikumsverkehr lebt. Die Passanten schmeißen einem jeglichen Müll vor die Türe. Sie halten sogar mit ihren dicken Karossen an und schütten den Inhalt ihres Aschenbechers (Filterkippen) in die Hecke oder entleeren sich ihrer Junkfoodverpackungen oder Bierflaschen und Energiedrink-Dosen, ganz zu schweigen von den Hundebesitzern, die ihre Hunde direkt in den Eingang scheißen lassen. Leider erwischt man sie selten auf frischer Tat und deshalb bleibt einem nichts anderes übrig, als mit meditativer Gelassenheit diesen Unrat zu entfernen.

Solche Momente führen aber manchmal zu besonderen Begegnungen. Eine Passantin sprach mich bei den Aufräumarbeiten an und lobte meinen schönen Garten. Ebendieser sah aber noch sehr verwahrlost aus und ich schaute sie etwas ungläubig an. Sie merkte meine Verwunderung und sagte, dass sie es ernst meine, dieser Garten bestäche durch seine Artenvielfalt und sei ein kleines gesundes Ökosystem, kein monoton angelegter Ziergarten.
Ein schönes Kompliment! – Auch wenn ich manchmal gerne einen klar angelegten und tiptop gepflegten Garten hätte.

Und wenn ich nun bei herrlichem Sonnenschein so durch den Garten schlendere, denke ich gerne an die ältere Dame zurück, die mit mir über die Biodiverstät in meinem Garten diskutiert hat und pflücke biodiverse Blüten und Blätter für meine Brotzeit und schon ist die Welt wieder in Ordnung.

wildkraeuter_2
Salat aus Pflücksalat, Gänseblümchen, Löwenzahnblüten-und blättern, Spitzwegerich, jungen Frauenmantelblättern, Giersch, jungen Himbeerblättern, Sauerampfer, Melisse und Minze.

wildkraeuter

Alles zusammen mit einer Vinaigrette aus Öl, Essig und Sanddorngellee zu einem Überbackenen Käsebrot servieren. Zu Wildkräutersalaten passen sehr gut leicht gesüßte Dressings, da die herbe Note der Kräuter dadurch etwas abgemildert wird.

frauenmantel
Auch ich liebe die Artenvielfalt und der Frauenmantel steht mir gut.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.